Resources

Angleichen von Erwartungen in Bezug auf die Unterbringung, um außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen

Published: Freitag, 28. Februar 2020
Lisa Marie DeSanto

Jede Relocation ist einzigartig. Alle Details müssen genau beachtet werden, um die Zufriedenheit, eine positive Erfahrung für die Mitarbeiter des Kunden und unseren gemeinsamen Erfolg sicherzustellen. Einige erweisen sich jedoch als besonders herausfordernd. In diesen Situationen sind unsere Mitarbeiter sehr stolz darauf, unseren Kunden und ihren Mitarbeitern innovative, sichere und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Die nachfolgende ist eine von vielen dieser Geschichten.  

Angleichen von Erwartungen in Bezug auf die Unterbringung, um außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen

Wenn die betroffenen Mitarbeiter von einem Land in ein anderes umziehen, sind sie oft überrascht über die Unterschiede in den verfügbaren Wohnungen/Häusern, von der Ausstattung, die enthalten ist oder nicht, bis hin zu den Immobilienarten und den damit verbundenen Kosten. Häufig sind diese Überraschungen aber genauso unerwartet, wenn ein Mitarbeiter einfach nur innerhalb der Stadt umzieht. Dies war der Fall, als John, ein deutscher Staatsbürger, der seit mehreren Jahren in Shanghai gelebt hatte, für seine Tätigkeit in der Chemiefabrik eines Fortune 500-Unternehmen an einen zentraler gelegenen Ort umziehen musste.

John hatte bestimmte Erwartungen an sein neues Zuhause und war mit keinem der vielen Immobilien zufrieden, die ihm von einem SIRVA-Agenten angeboten wurden. Leo Shen, SIRVAs Associate Director of Relocation, China, vermutete, dass dies darauf zurückzuführen war, dass die Erwartungen des Mitarbeiters nicht auf das, was der verfügbare Markt zu bieten hatte, ausgerichtet waren. Er und sein Team haben sich gemeinsam bemüht, die Grundursachen des Problems zu verstehen und wie man diese angehen kann.

Nach der Untersuchung erkannte Leo mehrere Gründe für die falsche Ausrichtung:

  • John hatte Anzeigen von externen Agenten als Benchmark verwendet, von denen viele nichtexistierende Immobilien oder solche, die geschönt waren, um Käufer anzuziehen, angepriesen hatten. 
  • John schien die Mietrichtlinie seines Unternehmens nicht zu kennen; die Vermieter der meisten Immobilien, an denen er interessiert war, akzeptierten die Bedingungen dieser Richtlinie nicht. 
  • Bis zu dem Zeitpunkt hatte Johns Ehefrau sich an den Vorrecherchen zur Wohnungs-/Haussuche beteiligt, und danach war das Paar zurückgekehrt, um die Immobilien, die sie in die engere Wahl genommen hatten, zusammen zu besichtigen.  

Leo wollte sicherstellen, dass John und seine Frau ein Zuhause finden würden, in dem sie glücklich leben könnten, und er wusste, dass der erste Schritt zum Erfolg wäre, ein Gefühl von Vertrauen aufzubauen. Er wusste auch, dass er sie über den aktuellen Markt und die Verfügbarkeit von Wohnungen/Häusern aufklären müsste.

Um all dies zu erreichen, stellten er und sein Team Daten zusammen, die echte lokale Preise und die Ausstattung widerspiegeln, sowie Informationen, die die Ungenauigkeit der Online-Anzeigen, die John gesehen hatte, belegen würden. Als nächstes trafen sie sich mit John und seiner Frau persönlich, um diese Informationen weiterzugeben und sicherzustellen, dass das Paar die Richtlinien des Arbeitgebers verstanden und die vielen begehrenswerten Immobilien erkennen würde, die ihnen weiterhin zur Verfügung standen, und um eine realistische, gegenseitig vereinbarte Wunschliste für ein neues Zuhause aufzustellen. Nachdem alle Parteien denselben Wissensstand hatten, führten das Team und das Paar im Büro eine Überprüfung mehrerer Angebote durch.  Die Liste wurde verkleinert und ein gezielter Plan zur Suche nach einem Haus wurde aufgestellt. Dank personalisierter und fürsorglicher Aufmerksamkeit fanden John und seine Frau ein neues Zuhause, das sich nicht nur perfekt für sie eignete, sondern auch die Anforderungen seines Arbeitgebers an gemietete Objekte erfüllte. Das Paar war genauso begeistert von dem Service, den sie erhalten hatten, wie mit ihrem neuen Zuhause. 


Das Gesicht hinter der Geschichte:

Leo Shen, Associate Director, Relocation Service, China

leo-shenAls Associate Director, Relocation Service für SIRVA, China, ist Leo verantwortlich für die Koordinierung und Beaufsichtigung der Zieldienste für Kunden im gesamten Land. Gemeinsam mit seinem Team stellt er sicher, dass die Lieferung mit gleichbleibender Qualität gewährleistet ist und dass die höchste Kundenzufriedenheit erzielt wird.

Leo hat einen Bachelor-Abschluss im Ingenieurswesen und bringt über 13 Jahre Erfahrung und Fachwissen im Bereich Relocation in unsere Organisation ein. Kunden und Mitarbeiter profitieren gleichermaßen von seiner Fähigkeit, strategische Problemlösungskompetenzen mit einem starken Engagement für die Menschen, für die er Dienstleistungen erbringt, zu kombinieren.

Wenn Leo nicht gerade im Büro zu tun hat, schwimmt er gerne, trainiert Taekwondo und verbringt Zeit mit seiner Tochter – beim Spielen mit Legos, wenn sie drinnen sind, oder sie genießen die herrliche Natur der vielen Parks, Berge und Flüsschen in der Nähe von Shanghai. Er reist auch gerne mit seiner Familie. Zu den beliebtesten Reisezielen gehören Thailand und Australien, und sie hoffen, in der nahen Zukunft Neuseeland zu besuchen.