Blog

2022 Strategien für Herausforderungen im globalen Versand

Published: Montag, 2. Mai 2022
SIRVA Communications

Es wird niemanden überraschen, dass eine globale Versand- und Lieferkettenkrise jeden Aspekt des internationalen Handels direkt betrifft, einschließlich des Versands von Haushaltswaren. Die weltweite See-, Luft- und LKW-Industrie hatte schon immer Mühe, mit dem starken Nachfrageanstieg Schritt zu halten. Aber der Ausbruch der globalen COVID-19-Pandemie hat jeden Aspekt des globalen Handels, der von See-, Luft-, Schienen- und Straßentransportarten abhängt, stark beeinträchtigt.

Leider wurde die Verbesserung der Lieferkette trotz aller Hoffnungen auf das Jahr 2022 durch die Omicron-Welle zunichtegemacht, die den Globus erfasste und anhaltende Herausforderungen mit sich brachte. Diese Auswirkungen sind weltweit zu spüren, da Terminals, Speditionen und die gesamte Lieferkette darum kämpfen, den Personalbestand für einen effektiven Betrieb arbeitsfähig zu halten. Die Zuverlässigkeit der Lieferpläne der Transportunternehmen bleibt auf einem Allzeittief. Mit einer planmäßigen Ankunft in weniger als 35 % der Fälle im ersten Quartal 2022 ist dies ein Rückgang gegenüber dem Niveau vor der Pandemie von 75–85 % der Zeit.

Während einfache Lösungen nicht verfügbar sind und die Herausforderungen für den Versand und die Lieferkette voraussichtlich 2022 und sogar bis 2023 andauern werden, skizziert unser Artikel 2022 Strategien für Herausforderungen im Versand, Ansätze, die Sie ergreifen können, um einige der Herausforderungen beim Umzug Ihrer Mitarbeiter zu mindern.

Erwartungen an Stakeholder festlegen und Mitarbeiter versetzen

  • Aufrechterhaltung einer engen Kommunikation mit SIRVA, Ihren wichtigsten Stakeholdern und Ihren umziehenden Mitarbeitern
  • Flexibilität und Vorausplanung
  • Bleiben Sie durch Informationen von SIRVA und Ihren Lieferanten über die sich ständig ändernden Herausforderungen auf dem Laufenden
  • Erwägen Sie, ein Programm zum Schutz vor Transportverzögerungen einzubeziehen, um Ihre Mitarbeiter zu schützen

Strategien für die Verspätung von Sendungen: Empfehlungen zum Programm

Die anhaltenden Auswirkungen der Pandemie und die anhaltenden globalen Ereignisse werden weiterhin zu Versandverzögerungen führen, was bedeutet, dass die Versandzeiten und -kosten das ganze Jahr 2022 über weiterhin beeinträchtigt werden. Unser Artikel untersucht die Strategien, die von einigen Organisationen umgesetzt werden, um Versandverzögerungen zu bewältigen, einschließlich:

  • Verlängerung der Vorteile für vorübergehendes Wohnen
  • Kurzfristiger Möbelverleih oder Möbelzulagen
  • Luftfracht
  • Zusätzliches Übergepäck
  • Frühzeitige Lieferungen

Was tut SIRVA, um die globalen Herausforderungen bei der Lieferung von Haushaltswaren zu bewältigen?

SIRVA ist bestrebt, Organisationen zeitnahe und effektive Lösungen auf kooperative Weise zu vermitteln und daran zu arbeiten, in diesen beispiellosen Zeiten einen zuverlässigen Service zu bieten. Wir werden weiterhin Folgendes tun:

  • Die Situation in der globalen Lieferkette genau beobachten und Sie auf dem Laufenden halten
  • Ihnen Zugang zu SIRVAs umfassendem globalen Lieferantennetzwerk zu verschaffen
  • Sie und Ihre Mitarbeiter mit Planungsunterstützung und Nachverfolgung unterstützen

Wir werden Sie weiterhin über diese laufende Herausforderung auf dem Laufenden halten. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren SIRVA-Vertreter oder senden Sie uns eine E-Mail an concierge@sirva.com.

 

Lesen Sie unseren Artikel für weitere Informationen zu:

  • Einige der Faktoren, die den weltweiten Versand von Haushaltswaren beeinflussen
  • Möglichkeiten, Erwartungen für wichtige Stakeholder festzulegen und Mitarbeiter zu versetzen
  • Programmempfehlungen und Best Practices, die Sie anwenden können, um Versandverzögerungen zu managen
  • Möglichkeiten, wie SIRVA Ihnen helfen kann, in dieser sich ständig ändernden Situation den Überblick zu behalten

Lesen Sie unseren Artikel